Tipps zum Fotografieren bei Nacht

Bei Nacht ist es dunkel. Das scheint trivial. Ist es auch, aber für Fotografen ergeben sich genau dadurch eine Menge Probleme. Um trotzdem nächtliche Stimmungen einzufangen und gute Bilder zu bekommen, kann man einige Tipps zum Fotografieren bei Nacht befolgen. Eine Garantie gibt es dafür nicht, aber es macht die Sache sicher etwas leichter. Ein paar weiterführende Infos zum Drucken findet Ihr bei Bilderdrucken.com.

Stativ

Da bei Dunkelheit mit langen Belichtungszeiten gearbeitet werden muss, sollte dringend ein Stativ benutzt werden. Ansonsten bekommt man nur verwackelte Bilder. Um jede Störung zu vermeiden sollte, wenn möglich, auch noch ein Selbstauslöser oder Fernauslöser benutzt werden.

Bilddaten

Statt die Bilder als JPGs zu speichern sollte eher auf RAW-Dateien zurückgegriffen werden. Diese brauchen zwar mehr Speicherplatz, bergen aber einige Vorteile gegenüber den JPGs, die sich besonders in der Nachtfotografie lohnen. Zur Bearbeitung und Umwandlung gibt’s online spezielle Software zum Downloaden.

Fokus

Bei Nacht sollte per Hand fokussiert werden. Der Autofokus kann nicht gut genug mit der Dunkelheit umgehen.



Einstellungen

Um das Bildrauschen so gering wie möglich zu halten, sollte ein niedriger ISO-Wert gewählt werden. Der Wert sollte sich unter 800 befinden. Helligkeit des Bildes sollte zuerst über Blende und Belichtungszeit eingestellt werden. Je nach gewünschtem Effekt kann eine besonders lange Belichtungszeit gewählt werden, die zu den bekannten Licht-Schlieren führt. Wenn die Zeit kürzer eingestellt wird, muss dafür die Blende weiter geöffnet werden um genügend Licht auf den Sensor gelangen zu lassen. Natürlich kommt es auch auf die spätere Bildgröße an. Was im Fotoalbum noch als gutes Bild durch geht ist auf Leinwand schon nicht mehr brauchbar.

Nachts können besonders interessante und schöne Bilder entstehen, die tagsüber kaum der Rede wert wären. Ein Spaziergang durch die Stadt bei Nacht mit offenen Augen kann einem eine Vielzahl an guten Motiven eröffnen.
HIER gibt es noch weitere Tipps zum Fotografieren bei Nacht.